Reformen

FDP fordert, Staatskirchenleistungen abzulösen

Matthias Fischbach (l.) und Wolfgang Rothe sprechen von der Notwendigkeit, das Konkordat zu ändern.

Matthias Fischbach (l.) und Wolfgang Rothe sprechen von der Notwendigkeit, das Konkordat zu ändern.

(Quelle: Bettina Dostal)

Die Kirche braucht Reformen. Das sagte am Donnerstag der kirchenpolitische Sprecher der FDP, Matthias Fischbach, bei der Herbstklausur der FDP-Fraktion in Regensburg. Die katholische Kirche erhalte 77 Millionen Euro staatliche Zuschüsse im Jahr. Dabei liege der Anteil der katholischen Bevölkerung deutlich unter 50 Prozent.



Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland