Doku über Kernenergie

Atomkraft: Kein Ende in Sicht

"Man hat das Gefühl, wir sind die einzigen", sagt SPD-Europaabgeordneter Ismail Ertug (r.). Die Endlagersuche für Atommüll sei in Europa kaum Thema. Links Dokumentarfilmer Carsten Rau.

"Man hat das Gefühl, wir sind die einzigen", sagt SPD-Europaabgeordneter Ismail Ertug (r.). Die Endlagersuche für Atommüll sei in Europa kaum Thema. Links Dokumentarfilmer Carsten Rau.

(Quelle: Michael Bothner)

War der Atomausstieg 2011 rückblickend vernünftig? Braucht es jetzt eine neue Debatte darüber? Und wo ist der ganze Atommüll sicher? Zu zwei Fragen gab es am Mittwochabend vom Europaabgeordneten Ismail Ertug (SPD) und dem Dokumentarfilmer Carsten Rau klare Antworten.

1974: Mit großen Stolz der DDR-Führung geht im vorpommerschen Greifswald das Kernkraftwerk ans Netz.



Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland