Unglück in Brasilien

Uni Regensburg steht Opfern von Dammbruch-Katastrophe zur Seite

Rechtsanwalt Maximiliano Garcez (v. l.) sowie Alexandra Andrade und Regina des Silva, Vertreter der Opferorganisation Avabrum. Im Hintergrund Porträts der 270 Opfer der Katastrophe von Brumadinho.

Rechtsanwalt Maximiliano Garcez (v. l.) sowie Alexandra Andrade und Regina des Silva, Vertreter der Opferorganisation Avabrum. Im Hintergrund Porträts der 270 Opfer der Katastrophe von Brumadinho.

(Quelle: Michael Stolzenberg)

Der verheerende Dammbruch in Brumadinho (Brasilien) sorgte im Januar 2019 weltweit für Schlagzeilen. 270 Menschen kamen damals ums Leben. An der juristischen Aufarbeitung der Katastrophe ist nun auch die Universität Regensburg beteiligt.

Im Rechtsstreit zwischen 179 Überlebenden sowie Angehörigen der...



Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland