Börsenkolumne

Tiefs sind nicht prognostizierbar

Der schwache Euro beziehungsweise der starke Dollar sind überaus nützlich für Gold-Anleger aus der Eurozone.

Der schwache Euro beziehungsweise der starke Dollar sind überaus nützlich für Gold-Anleger aus der Eurozone.

(Quelle: Sven Hoppe/dpa)

Aktien fallen, Rohstoffpreise fallen, Anleihen fallen, Guthaben-Zinsen und Löhne steigen nur wenig, Immobilien stehen unter Druck, bei gleichzeitig hoher Inflation. Kurzum: Real schrumpfen die Geldreserven der Deutschen derzeit rasant. Die vergangene Aktien-Woche legte hier noch eine ordentliche Schippe drauf: Der Dax verlor 2,6 Prozent, sackte auf 12.