Bäume für Landau

Stadt startet das Projekt "Der geschenkte Baum"

Bürgermeister Matthias Kohlmayer, Natur- und Klimaschutzreferent Thomas Muncz und Kämmerin Gerlinde Radspieler hoffen, dass sich viele Landauer für die Aktion bewerben.

(Quelle: Monika Bormeth)

Die Baumdichte im Stadtgebiet Landau erhöhen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten: Dieser Gedanke steckt hinter der Aktion "Der geschenkte Baum". Nach dem Beispiel Straubings möchte die Stadt Landau künftig jährlich die Anschaffung von 50 Bäumen im Wert von je 100 Euro fördern. Bewerben können sich Privatpersonen, Schulen, Vereine oder andere Einrichtungen.