Armut

Entlastungen müssen anders finanziert werden

Menschen kaufen in einem Tafelladen Lebensmittel ein. Die Zahl der Menschen, die von Armut bedroht sind, ist deutlich angestiegen.

Menschen kaufen in einem Tafelladen Lebensmittel ein. Die Zahl der Menschen, die von Armut bedroht sind, ist deutlich angestiegen.

(Quelle: Bernd Weißbrod/dpa)

Erst war Corona ein sozialer Spaltpilz. Menschen, die in einer geräumigen Wohnung oder in einem Haus leben, sind leichter durch die Pandemie gekommen als Ärmere in einer kleinen Wohnung. Für viele sind zusätzliche Kosten angefallen, weil die Tafeln nur eingeschränkt arbeiteten. Oder weil das kostenlose Mittagessen in Schulen und Kitas weggefallen ist.