Tier getötet

Stier flieht in Treffelstein vor Schlachter

Das Gelände wurde großräumig abgesperrt, damit weder Passanten, noch Verkehrsteilnehmer und Einstzkräfte zu Schaden kommen.

Das Gelände wurde großräumig abgesperrt, damit weder Passanten, noch Verkehrsteilnehmer und Einstzkräfte zu Schaden kommen.

(Quelle: Stephanie Bucher)

Mit mehreren Schüssen hat ein G3-Schütze der Polizei am Donnerstagmorgen einen Stier getötet. Das Tier war vor dem Schlachter geflüchtet und hatte dabei einen Menschen verletzt. Wegen des aggressiven Verhaltens, das der Stier an den Tag legte, blieb laut Waldmünchens Polizeichef Thomas Schröpfer keine andere Wahl, als das Tier zu erschießen.