Speedway

42:48 in Danzig: Bittere Pleite für die Landshut Devils

Anzeige
ROTZFRECH UND VORZUGSWEISE VORNEWEG: Der 18-jährige Norick Blödorn (rechts) fuhr gegen Danzig zwei Laufsiege und insgesamt stolze 10 Punkte heraus. "Er hat sich gut verkauft", lobte Devils-Teammanager Klaus Zwerschina den Jungspund.

ROTZFRECH UND VORZUGSWEISE VORNEWEG: Der 18-jährige Norick Blödorn (rechts) fuhr gegen Danzig zwei Laufsiege und insgesamt stolze 10 Punkte heraus. "Er hat sich gut verkauft", lobte Devils-Teammanager Klaus Zwerschina den Jungspund.

(Quelle: Mareusz Biskup)

Das ist verdammt bitter ! Die Trans MF Landshut Devils kämpften am Sonntagnachmittag verbissen um jeden Zentimeter auf der Piste, dennoch zogen sie bei Wybreze Danzig mit 42:48 den Kürzeren. Damit verlor der Aufsteiger auch den direkten Vergleich mit dem bisherigen Schlusslicht (89:91) der 2. polnischen Speedway-Liga.



Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland