Bei Niederlage gegen Kiel

SSV Jahn nicht clever genug

Kapitän Benedikt Gimber (l. ) wurde von einem Gegenspieler mit dem Fuß am Kopf getroffen. Die Szene führte zum verschossenen Elfer von Max Besuschkow. Es hätte der Wendepunkt zugunsten des Jahn sein können.

Kapitän Benedikt Gimber (l. ) wurde von einem Gegenspieler mit dem Fuß am Kopf getroffen. Die Szene führte zum verschossenen Elfer von Max Besuschkow. Es hätte der Wendepunkt zugunsten des Jahn sein können.

(Quelle: Sascha Janne)

Es gibt zwei Arten von Niederlagen: Solche, bei denen man chancenlos ist und solche, bei denen man hinterher weiß: Da war mehr drin. Die 1:2-Pleite des Jahn am Sonntagnachmittag gegen Holstein Kiel ist aus Regensburger Sicht der zweiten Kategorie zuzuordnen. Und der "Kategorie unnötig", wie Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic hinterher nüchtern feststellte.



Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland