Koalitionsvertrag

Wer im Ampel-Poker die besseren Karten hatte

Geredet wurde genug - jetzt müssen die Ampel-Koalitionäre zur Tat schreiten.

Geredet wurde genug - jetzt müssen die Ampel-Koalitionäre zur Tat schreiten.

(Quelle: Kay Nietfeld/dpa)

Als sich die Ampel-Parteien (am Mittwoch) zur Vorstellung des Koalitionsvertrages versammelten, gab es im Pressesaal kurzeitig Irritationen. Eine missverständliche Formulierung erweckte den Eindruck, die FDP werde in Zukunft den Vizekanzler stellen. Das wäre dann der Parteivorsitzende Christian Lindner gewesen.



Standort

Berlin, Berlin, Deutschland