Trotz Torverhältnis von 1:189

Warum beim A-Klassisten TSV Böbrach keiner ans Aufhören denkt

Kabinenpredigt: Wie motiviert man sich selbst und die anderen, wenn man weiß, dass die Niederlage eh wieder zweistellig ausfallen wird? Beim niederbayerischen TSV Böbrach, Bayerns schlechtester Mannschaft in der untersten Klasse, kennt man die Antwort: Man spielt, damit der Verein weiterlebt.

Kabinenpredigt: Wie motiviert man sich selbst und die anderen, wenn man weiß, dass die Niederlage eh wieder zweistellig ausfallen wird? Beim niederbayerischen TSV Böbrach, Bayerns schlechtester Mannschaft in der untersten Klasse, kennt man die Antwort: Man spielt, damit der Verein weiterlebt.

(Quelle: Dirk Meier)

Die nackten Zahlen sind erst einmal nichts, mit dem sich das 1600-Einwohner-Dorf Böbrach und sein Sportverein, der TSV Böbrach 1980, eigentlich gern schmücken. Zwölf Spieltage sind in der A-Klasse Viechtach, in der der Klub aus dem Landkreis Regen kickt, absolviert - und der TSV Böbrach hat jedes einzelne...



Standort

Böbrach, Landkreis Regen, Niederbayern, Bayern, Deutschland