Preise für Gräber verdoppeln sich

Einzelgrab am sanierten Wiesenter Friedhof kostet künftig 30 statt bisher 15 Euro

Seit 2012 wurden in die gemeindlichen Bestattungseinrichtungen 870 000 Euro investiert. Die Gebührensatzung für den Friedhof in Wiesent bedurfte daher einer Änderung.

Seit 2012 wurden in die gemeindlichen Bestattungseinrichtungen 870 000 Euro investiert. Die Gebührensatzung für den Friedhof in Wiesent bedurfte daher einer Änderung.

(Quelle: Sandra Meilinger)

Im Jahr 2004 wechselte die Zuständigkeit für den Friedhof von der Kirchenverwaltung zur Gemeinde. Seitdem wurden etliche Investitionen vorgenommen, so dass eine Neukalkulation der Gebühren nach dem Kommunalabgabengesetz fällig war. In der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend im Pfarrsaal wurde die Gebührensatzung geändert.