1921 im Straubinger Tagblatt

Der Burgkaplan als Witzfigur? Kritik am „Ludmilla“-Festspiel

Verkleidet als Gräfin Ludmilla und Herzog Ludwig stehen im Jahr 2004 Michaela Hafner und Thomas Meier hinter einem Rautenwappen. Anlass war eine Feier zum 800-jährigen Bestehen des weiß-blauen Wahrzeichens, das früher von den Grafen von Bogen verwendet wurde. Bereits vor 100 Jahren inspirierte Ludmilla zu einem Festspiel in Bogen.

Verkleidet als Gräfin Ludmilla und Herzog Ludwig stehen im Jahr 2004 Michaela Hafner und Thomas Meier hinter einem Rautenwappen. Anlass war eine Feier zum 800-jährigen Bestehen des weiß-blauen Wahrzeichens, das früher von den Grafen von Bogen verwendet wurde. Bereits vor 100 Jahren inspirierte Ludmilla zu einem Festspiel in Bogen.

(Quelle: Armin Weigel/dpa)

"Luja sog i": Vor 100 Jahren stirbt Ludwig Thoma, dessen Stück "Der Münchner im Himmel" bis heute unvergessen ist. Der Erste Weltkrieg ist vorbei, die Monarchie abgeschafft, Deutschland ist eine Republik, die später als die Weimarer in die Geschichte eingehen wird. In unserer Sommerserie werfen wir einen Blick ins Straubinger Tagblatt des Jahres 1921.