Freie-Wähler-Chef stellt sich quer

Aiwanger: Keine "Impfpflicht durch die Hintertüre"

Hubert Aiwanger gibt sich mit Blick auf die Bundestagswahl entspannt und sagt: "Wir haben nichts zu verlieren, nur zu gewinnen".

Hubert Aiwanger gibt sich mit Blick auf die Bundestagswahl entspannt und sagt: "Wir haben nichts zu verlieren, nur zu gewinnen".

(Quelle: Sven Simon/Imago - Archivfoto)

Bayerns stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger geht beim Thema Corona wieder einmal auf Konfrontationskurs zur CSU: Der Freie-Wähler-Chef stellt sich im Bundesrat gegen die Möglichkeit, in bestimmten Branchen von Mitarbeitern abzufragen, ob sie geimpft sind. Im Interview mit unserer Redaktion...



Standort

München, Oberbayern, Bayern, Deutschland