Freiheitskämpfer

Lumumbas Goldzahn kehrt endlich heim

Patrice Lumumba 1960 im späteren Kinshasa. Nur drei Monate nach seiner Wahl wurde der Freiheitskämpfer getötet.

Patrice Lumumba 1960 im späteren Kinshasa. Nur drei Monate nach seiner Wahl wurde der Freiheitskämpfer getötet.

(Quelle: dpa)

Es war nicht genug, dass Patrice Lumumba bereits in der sandigen Erde verscharrt war. Aus Angst, der erschossene Freiheitskämpfer könnte entdeckt werden, kehrten Polizisten und Söldner des belgisch-kongolesischen Todeskommandos zurück zu der Lichtung, wo sie seine und zwei weitere Leichen am 17. Januar 1961 vergraben hatten.