Corona-Politik

Boris Johnson lenkt ab - mit einem Blick auf Deutschland

"Wir müssen erkennen, dass es in Teilen Europas einen Sturm von Infektionen gibt" und es bestehe "die Gefahr, dass er zu uns hinüberzieht", hat der britische Premierminister Boris Johnson dieser Tage gesagt.

"Wir müssen erkennen, dass es in Teilen Europas einen Sturm von Infektionen gibt" und es bestehe "die Gefahr, dass er zu uns hinüberzieht", hat der britische Premierminister Boris Johnson dieser Tage gesagt.

(Quelle: Jeremy Selwyn/Evening Standard/PA Wire/dpa - Archiv)

Auch am Montag ist Boris Johnson mal wieder auf den Titelseiten britischer Tageszeitungen zu sehen. Auf den Fotos steht er in einem Zug auf dem Weg von Manchester nach Warrington umringt von Passagieren - ohne Maske.

Viele Briten fragen sich angesichts dieses Verhaltens, ob die Regierung die aktuelle Lage mit täglich rund 40.