Niederländer wählen neues Parlament

Ein Rechtsruck ist nicht in Sicht

Am 17. März wird in den Niederlanden ein neues Parlament gewählt und damit eine neue Regierung. Mark Rutte, geschäftsführender Ministerpräsident der Niederlande, gilt als haushoher Favorit.

Am 17. März wird in den Niederlanden ein neues Parlament gewählt und damit eine neue Regierung. Mark Rutte, geschäftsführender Ministerpräsident der Niederlande, gilt als haushoher Favorit.

(Quelle: Sem Van Der Wal/dpa)

Als die Niederländer vor vier Jahren zur Wahl gingen, diskutierte das Land über die Körperschaftssteuer für Unternehmen sowie die stärkere Förderung von Familien - und über mehr Geld für die Verteidigung. Doch 2021 ist alles anders. Der Familienlastenausgleich hat das Land in eine tiefe Krise gestürzt,...