Lage der DEL

Alarmstufe rot bei den Iserlohn Roosters

DEL: Nach sechs Niederlagen in Folge stehen in Iserlohn nicht nur die Leistungsträger in der Kritik. München und Mannheim kommen ins Rollen, Straubing noch nicht so richtig. Verteidiger Stephan Daschner hat sich deshalb zuletzt selbstkritisch gegeben

Enttäuscht: Bei den Iserlohn Roosters läuft es rund um den NHL-erfahrenen Stürmer-Neuzugang Kaspars Daugavins derzeit ganz und gar nicht rund.

(Quelle: Eibner/imago)

Der Wechsel an der Tabellenspitze war nur von kurzer Dauer. Mit einem 5:2-Sieg gegen Straubing hatte sich Ingolstadt am Freitagabend auf Platz eins geschoben, weil Bremerhaven zur gleichen Zeit beim 2:3 gegen Schwenningen die erste Niederlage der Saison kassierte. Doch schon am Sonntag übernahmen die Fischtown Pinguins wieder die Führung.