Ecuador

Ein Bayer am Äquator

Michael Kirchmair am Äquator. Das große Äquator-Monument steht zwar woanders. Da haben sich die Spanier damals aber vermessen, sagt Kirchmair. Hier, bei der kleinen Erdkugel, läuft der Äquator durch.

Michael Kirchmair am Äquator. Das große Äquator-Monument steht zwar woanders. Da haben sich die Spanier damals aber vermessen, sagt Kirchmair. Hier, bei der kleinen Erdkugel, läuft der Äquator durch.

(Quelle: Christoph Urban)

Ein Vulkanausbruch hält Michael Kirchmair vor 20 Jahren eine Nacht länger in Ecuador als geplant. In dieser Nacht lernt er seine Frau kennen. Er bleibt. Heute ist er dort Patenkoordinator für die SOS-Kinderdörfer.

Als im November vor 20 Jahren der Pichincha, Quitos Hausvulkan, Asche spuckt, hängt der junge Bayer Michael Kirchmair dort fest.



Standort

Straubing, Niederbayern, Bayern, Deutschland