Jetzt im Kino

Poppige, ergreifende Hommage: "Elvis"

Erotisierte Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs: Austin Butler als Elvis Mitte der 50er Jahre auf einem Country-Festival, das er dann exaltiert rockt.

Erotisierte Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs: Austin Butler als Elvis Mitte der 50er Jahre auf einem Country-Festival, das er dann exaltiert rockt.

(Quelle: Warner)

Elvis lebt! Als der "King of Rock'n'Roll" am 16. August 1977 mit 42 Jahren an Drogen, Aufputschspritzen, Einsamkeit und Entkräftung in seiner beklemmend überladenen, geschmacklos neureichen Graceland-Villa starb, wollten das viele nicht wahrhaben.

Wer jetzt nach zweieinhalb Stunden aus Baz Luhrmanns dynamischem...