Delegationsreise

Aiwanger setzt auf Wasserstoff aus Nordafrika

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger dreht schon einmal am großen "Wasserstoff-Rad", im österreichischen Forschungsspeicher Pilsbach nahe der bayerischen Grenze.

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger dreht schon einmal am großen "Wasserstoff-Rad", im österreichischen Forschungsspeicher Pilsbach nahe der bayerischen Grenze.

(Quelle: Hubert Obermaier)

Im ägyptischen Sharm-el-Scheich ringt die Weltgemeinschaft auf ihrem Klimagipfel darum, wie sie eine Abschlusserklärung hinbekommt, in der sich die Staaten dazu verpflichten, die für die Umwelt schädlichen Treibhausgase deutlich zu senken. Während tausende Kilometer entfernt noch debattiert wird, sucht...