TV-Kritik

"Tatort: Blind Date"

Kommissarin Ellen Berlinger (Heike Makatsch) und ihr Kollege Martin Rascher (Sebastian Blomberg) müssen sich etwas überlegen, um ihre ausgesprochen dünne Faktenlage aufzubessern.

Kommissarin Ellen Berlinger (Heike Makatsch) und ihr Kollege Martin Rascher (Sebastian Blomberg) müssen sich etwas überlegen, um ihre ausgesprochen dünne Faktenlage aufzubessern.

(Quelle: SWR/Bettina Müller)

Eine blinde Zeugin trägt den Plot von "Blind Date", dem zweiten Mainzer-"Tatort" mit Heike Makatsch als Kriminalistin Ellen Berlinger. Spannend ist die ARD-Krimigeschichte nicht, aber sie fesselt. Denn: Der Zuschauer ist nah dran an der Sehnsucht einer Sehbehinderten nach einem selbstbestimmten Leben.