Polizistenmord-Prozess

Die Polizei braucht mehr Unterstützung

Um Wilderei zu verschleiern, hat der Schütze zwei Menschenleben ausgelöscht. Ein Holzkreuz zum Gedenken wurde am Tatort an der K22 bei Kusel aufgestellt, wo Ende Januar 2022 zwei Polizisten im Dienst getötet wurden.

Um Wilderei zu verschleiern, hat der Schütze zwei Menschenleben ausgelöscht. Ein Holzkreuz zum Gedenken wurde am Tatort an der K22 bei Kusel aufgestellt, wo Ende Januar 2022 zwei Polizisten im Dienst getötet wurden.

(Quelle: Harald Tittel/dpa)

Es ist wahrlich ein Urteil "im Namen des Volkes": Der Mörder von zwei Polizisten in Rheinland-Pfalz ist zur höchsten Strafe verurteilt worden, die das deutsche Recht kennt, zu einer lebenslangen Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung. Alles andere wäre eine Überraschung gewesen. Dass der...