Bäckersterben befürchtet

Landshuter Obermeister: "Zu den Gaspreisen kann keine Bäckerei produzieren"

Aus Protest gegen die hohen Gaspreise und die Aussagen des Wirtschaftsministers zu einer möglichen Insolvenzwelle im Handwerk verkauften Bäckereien in Norddeutschland ihre Waren im Dunklen. Innungsobermeister Michael Schleich aus Frontenhausen befürchtet, dass bald auch in Bayern bei vielen Bäckern das Licht für immer ausgeht.

Aus Protest gegen die hohen Gaspreise und die Aussagen des Wirtschaftsministers zu einer möglichen Insolvenzwelle im Handwerk verkauften Bäckereien in Norddeutschland ihre Waren im Dunklen. Innungsobermeister Michael Schleich aus Frontenhausen befürchtet, dass bald auch in Bayern bei vielen Bäckern das Licht für immer ausgeht.

(Quelle: Axel Heimken/dpa)

Bäcker zu sein, ist für ihn der schönste Beruf der Welt, sagt Michael Schleich, Bäckermeister aus Frontenhausen (Kreis Dingolfing-Landau) und Obermeister der Bäcker-Innung Landshut. "Aber im Moment ist es nicht rosig." Wegen der hohen Preise für Strom und vor allem Gas, stehen die Bäcker mit dem Rücken zur Wand.