Mutmaßlicher Reichsbürger

Ex-Offizier Eder will sich in Haft weiter zu Tode hungern

Der ehemalige Bundeswehr-Oberst a. D. Maximilian Eder verweigert seit Mitte April Essen und Trinken. Sein Anwalt Ralf Dalla Fini erklärt, was Eder damit beabsichtigt und wie es ihm geht. (Archivbild)

(Quelle: imago/Schreyer)

"Todesfasten" nennt Maximilian Eder das, was er seit 12. April macht und was ihn mittlerweile auf die Krankenstation der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim gebracht hat. Der frühere Bundeswehr-Oberst und Verschwörungstheoretiker aus dem Landkreis Freyung-Grafenau verweigert jegliche Nahrung. Zudem...



Standort

München, Oberbayern, Bayern, Deutschland