Ärger im Grenzland

"Ostbayern sieht schwarz" schlägt ein

Die Kampagne "Ostbayern sieht schwarz" trifft den Nerv der Landkreisbürger.

Die Kampagne "Ostbayern sieht schwarz" trifft den Nerv der Landkreisbürger.

(Quelle: Elisabeth Geiling-Plötz)

Eigentlich wollte der Chamer Rentner an diesem Donnerstagmorgen nur seine Einkäufe in einem Discounter erledigen. Doch als er kurz nach 8 Uhr das Geschäft betrat, machte er Minuten später schon wieder kehrt. "Das war der Wahnsinn. Die Leute standen dicht an dicht um den Wühltisch mit der Aktionsware.