Fairer Handel im Schulalltag

Realschule Oberroning wurde zur "Fairtrade-School" ernannt

Kirstin Wolf von Fairtrade Deutschland überreichte noch vor der Schulschließung wegen Corona die Urkunde an Sophie Schmid von der Fairtrade Verkaufsgruppe aus der Klasse 9b im Beisein von Schulleiterin Anna Maria Müller (2.v.r.) Konrektor Wolfgang Maier (l.), Angelika Riepl und Elene Just (r.)

Kirstin Wolf von Fairtrade Deutschland überreichte noch vor der Schulschließung wegen Corona die Urkunde an Sophie Schmid von der Fairtrade Verkaufsgruppe aus der Klasse 9b im Beisein von Schulleiterin Anna Maria Müller (2.v.r.) Konrektor Wolfgang Maier (l.), Angelika Riepl und Elene Just (r.)

(Quelle: ms)

Noch vor der Schließung der Schulen aufgrund der Corona-Krise erhielt die Realschule Oberroning den Titel "Fairtrade-School". Die Kampagne bietet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Das Thema fairer Handel wird dazu im Schulalltag verankert...



Standort

Oberroning, Rottenburg a. d. Laaber, Landkreis Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland