Besonderer Stellenwert für Donaudurchbruch

Wasser, Wald und Felsen

Weltenburger Enge erstes Nationales Naturmonument im Freistaat - Startsignal von Söder

Auf der Kiesbank an der Donau enthüllt Ministerpräsident Markus Söder (3. v. r.) symbolisch ein Schild, das die Weltenburger Enge als Nationales Naturmonument ausweist. Neben ihm stehen (v. l.) Abt Thomas Freihart, Landrat Martin Neumeyer, die Minister Thorsten Glauber und Michaela Kaniber sowie Kelheims Bürgermeister Horst Hartmann.

Auf der Kiesbank an der Donau enthüllt Ministerpräsident Markus Söder (3. v. r.) symbolisch ein Schild, das die Weltenburger Enge als Nationales Naturmonument ausweist. Neben ihm stehen (v. l.) Abt Thomas Freihart, Landrat Martin Neumeyer, die Minister Thorsten Glauber und Michaela Kaniber sowie Kelheims Bürgermeister Horst Hartmann.

(Quelle: Schabenberger)

Zentimeter für Zentimeter offenbart das Tuch sein Geheimnis. Es verbirgt ein weißes, großes Schild. Das zeigt eine schemenhafte Zeichnung: bewachsene Felsen - zu deren Füßen ein Fluss. Die türkise Aufschrift darunter verrät, dass es sich um die Weltenburger Enge im Landkreis Kelheim handelt.

Markus Söder...