EV Landshut

Ganz viel Herzblut

Spannendes Derby mit nur wenig spielerischen Höhepunkten: EV Landshut ringt Tölzer Löwen 4:3 (2:1, 0:1, 2:1) nieder - Am Dienstag (19.30 Uhr) kommt Bad Nauheim

DA KOMMT FREUDE AUF: Ausgerechnet gegen seinen Heimatverein Tölzer Löwen gelang Landshuts Christoph Fischhaber (2.v.li.) das letztlich spielentscheidende Tor. Der 31-Jährige verwertete eine Kombination über Kevin Wehrs und Jeff Hayes (re.) zum zwischenzeitlichen 4:2.

DA KOMMT FREUDE AUF: Ausgerechnet gegen seinen Heimatverein Tölzer Löwen gelang Landshuts Christoph Fischhaber (2.v.li.) das letztlich spielentscheidende Tor. Der 31-Jährige verwertete eine Kombination über Kevin Wehrs und Jeff Hayes (re.) zum zwischenzeitlichen 4:2.

(Quelle: Christine Vinçon)

Heimsieg für den EV Landshut! Der DEL 2-Aufsteiger bezwang am Sonntagabend die Tölzer Löwen verdient mit 4:3 (2:1, 0:1, 2:1). Die Erkenntnis nach einem Derby mit ganz wenig spielerischen Glanzpunkten: Die Niederbayern haben weiterhin hinten wie vorne einige Baustellen, besitzen aber mindestens genauso viel Kampfgeist - der diesmal den Unterschied ausmachte.


Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland